Felix Scheu

halbfünf Vortrag: Andreas Weinand am 13. Januar; Workshop am 14. Januar

6. Januar 2010

002-rhein-herne-kanal-86

Am Mittwoch, den 13. Januar wird der Fotograf Andreas Weinand bei uns im Fachbereich zu Gast sein mit dem Vortrag

»Photographische Projekte : 1985 - 2009«.

Am darauffolgenden Donnerstag, den 14.Januar gibt es für die Studenten die Möglichkeit, an seinem Workshop mit dem Thema

»flirt // eine photographische annäherung an den menschen: eine reflexion über die medialität der photographie«

teilzunehmen, allerdings mit begrenzter Teilnehmerzahl. Anmeldung und Fragen direkt im Anschluss an den Vortrag.

autoportrait_sept_07

Andreas Weinand

Andreas Weinand thematisiert die Darstellung der Menschen in ihren Beziehungen zueinander und zu ihrer Umwelt. Im Zentrum seiner künstlerisch dokumentarischen Fotografie steht die Suche des Menschen nach Identität und deren Ausdruck. Sein Stilmittel ist eine beobachtende und situationsorientierte Fotografie.

013-julia-und-andre-90

027-bratwurstfest-iv-91

009-lutz-und-freunde-90

Seine Fotografie spielt mit Überlegungen zu den Begriffen und Vorstellungen von Heimat, Identität, Leben, Sinn, Bedeutung und Werten. Sie stellt die Frage: Was ist und was ist wirklich wichtig?

junger_mann_baesweiler_08

elisabeth_aachen_08

portrait_telephon_aachen_08

Wer mehr über seine Arbeit erfahren möchte, sollte am Mittwoch, den 13. Januar (halbfünf) für den Vortrag an den Fachbereich kommen.

Für den Workshop am darauffolgenden Donnerstag, 14. Januar ist geplant, von 9:00-12:00 Uhr  Portfolios der Studenten zu besprechen (Arbeiten also mitbringen!), nach einer Pause dann bis 15:00 Uhr gemeinsam aktuelle Portraits an der Hochschule anzufertigen und dann bis 19:00 Uhr die Ergebnisse zu besprechen.

Vorab gibt es viele Infornationen über Werk und Arbeitsweise auf der HP von  Andreas Weinand.


du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf deiner Seite einrichten.

Sei der erste!

Schreibe mir